Bitte aktualisieren Sie regelmäßig Ihren ADDISON-Programmstand über den ADDISON Internet Assistenten.

Den Internet Assistenten können Sie über Windows – Start | ADDISON | Internet Assistent starten. Die dort angezeigten Onlineupdates können Sie direkt herunterladen und installieren. Voraussetzung dafür ist, dass die derzeit aktuelle DVD 2/2020 installiert ist.

Top 3 Anfragen

ADDISON Rechnungswesen zur Änderung der UStVA

Frage: „Die UStVA weist trotz erfolgreicher Aktualisierung der neuen Steuerschlüssel noch Differenzen auf.“

Bitte installieren Sie das Update 31.2020.
 

Frage: „Es kommt zu Differenzen aufgrund nicht aktueller Mandanten Kontensteuerungen trotz KR Aktualisierung.“

→ UHD Knowledge Base Nr.037759

Bitte die Stammdaten der Mandantensachkonten prüfen, ob die Steuerung der Kontenart korrekt ist. Die neuen Umsatz- und Vorsteuerkonten für 16% und 5% müssen in den Stammdaten als Vorsteuerkonto/ Umsatzsteuerkonto geschlüsselt sein. Wenn diese z.B. als Normalkonto geschlüsselt sind, fließen diese Konten nicht korrekt in die Verprobung ein.

TIPP: Trotz erfolgreicher übergreifender Kontenrahmenaktualisierung ist der Mandantenkontenrahmen ggf. nicht aktualisiert worden. Siehe dazu weiterführend KB 0376072.
 

Frage: „Wie ist zu verfahren, wenn ein Automatikkonto ab Juli noch mit dem "alten" Steuersatz angebucht werden muss? Vielfach bei Debitorensollstellung auftretend.

UHD Knowledge Base Nr.037760

In diesen Fällen muss an den Automatikkonten (Ertragskonto und Aufwandskonto) der fest hinterlegte Steuerschlüssel entfernt werden. Somit kann beim Buchen individuell entschieden werden, ob die Buchung mit 19% oder 16% gesteuert ist. Dies trifft auch auf die ermäßigten Steuersätze zu.

Beim Import oder Kanzleiübergabe werden dann auch die korrekten Steuerschlüssel hinterlegt, die an den einzelnen Buchungen mit übergeben werden.

Update 31.2020

ACHTUNG: ADDISON Kanzlei- und Fibu-Service-Release

Über das Register | Online |→| ADDISON Updates | → |Updates und Service Releases | können Sie einsehen, ob Ihre Software auf dem aktuellen Stand ist (grün ☑) oder ob es verfügbare, aber nicht installierte Aktualisierungen gibt (rot ☒).

⚠ Im Seitenbereich können sie mit einem Klick auf die Aktualisierung die zugehörige Kundeninfo öffnen.

☛ Die Änderungen finden Sie im Kapitel 1 beschrieben. Ab Kapitel 2 folgt (wie üblich) die Beschreibung der zuvor bereits ausgelieferten Erweiterungen/Änderungen.

MWSt-Senkung 2020:

Bitte aktualisieren Sie Ihre Software [klick für mehr Informationen]

ADDISON Software

VoraussetzungDVD 2/2020 ist installiert
Update zur DVD 2/2020. Bezeichnung:  „ADDISON Software 28.2020“. Inhalt: Erweiterungen im Bereich Rechnungswesen
Service Release zur DVD2/2020: Bezeichnung „ADDISON Kanzleiorganisation 7.5.22“ . Verfügbar Di. 30.06.2020 Nachmittag. Inhalt: Erweiterungen im Bereich Kanzleiorganisation

die Installation der Aktualisierungen erfolgt mit Hilfe des sog. ADDISON Internet-Assistenten

 

AKTE Software (tse:nit, cs:Plus, SBS Rewe neo)

VoraussetzungDVD 2/2020 ist installiert.
Update zur DVD 2/2020. Bezeichnung: „Update AKTE|SBS 28.2020“. Inhalt: Vollumfang der notwendigen Erweiterungen

die Installation der Aktualisierungen erfolgt mit Hilfe des sog. ADDISON Internet-Assistenten

 

ADDISON Handwerk

→ Keine Änderung der Anwendung notwendig. Bitte passen Sie Stammdaten dementsprechend an.

 

Weiterführende Informationen für die ADDISON-Suite (Auszug aus der Dokumentation):

1.1.          Allgemeine Informationen zur Umsatzsteuersenkung zum 01.07.2020

Aufgrund der Umsatzsteuersenkung zum 01.07.2020 müssen unsere Anwendungen dementsprechend angepasst werden. Anpassungen werden mit diesem Update zur Verfügung gestellt und z.T. später per Service Release.

Übersicht der Verfügbarkeit der Anpassungen:

Rechnungswesen: es werden Anpassungen im Rahmen eines Service Releases für die Programmteile SBA und SBAREB mit Uniweb sowie für die noch nicht aktualisierten Kontenrahmen in KW 28 zur Verfügung gestellt.

-  Kanzleiorganisation: es werden Anpassungen im Rahmen eines Service Releases am Di30.06.2020 bereitgestellt. Die Anpassungen zur geänderten StBVV, die zum 01.07.2020 in Kraft tritt, werden ebenfalls zum 30.06. per Software Release bereitgestellt.

-  Lohn- & Gehaltsabrechnung: es sind keine spezifischen Anwendungsänderungen notwendig.

-  Steuern: es sind keine spezifischen Anwendungsänderungen notwendig.

Hilfe bei Fehlermeldung 'tSys10itSections' (Akte)

Beim Datenbankupdate zum Onlineupdate 26.2020 kann es, nur in bestimmten einzelnen Konstellationen individueller Einstellungen, zu folgender Fehlermeldung kommen:

Eintrag in Tabelle tSys10itTableSections konnte nicht vorgenommen werden (SELECT idSys10itSections FROM tSys10itSections WHERE dcHeader = 'KOrg' / Fehlender Eintrag in Tabelle 'tSys10itSections').
Quelle: gInsertDataSys10itTableSections (KOrg, ErloeskontenZuordnungAbwKonto, 0)

Und unsere Lösung:

Wir haben im Knowledgebase Eintrag UHD 037481 ein Tool und eine Beschreibung beigefügt. Bitte führen Sie diese aus, sofern Sie davon betroffen sein sollten.

Neben der oben genannten Fehlermeldung kann das Tool auch bei fehlenden Angelegenheiten angewendet werden. Kommt zum Beispiel bei der Angelegenheit 9/1 eine Meldung "nicht erlaubt" ist dies der Fall.

Konjunkturpaket: Mehrwertsteuer-Senkung

Aktuelles BMF Schreiben zur Absenkung der Umsatzsteuer 30.06.2020

Eine Maßnahme des Corona-Konjunkturpakets ist, dass ab 1. Juli bis zum 31. Dezember 2020 der Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent auf 16 Prozent und der ermäßigte Satz von 7 Prozent auf 5 Prozent gesenkt wird.

Diese Maßnahme hat weitreichende Auswirkungen und stellt die Mitarbeiter/innen im Rechnungswesen vor große Aufgaben. 

Wir haben für Sie zielgruppengerechte Webinare Zusammengestellt:

 

ADDISON Anwender (inkl. Handwerk)


→ Steuerberater
ADDISON | Mehrwertsteuersenkung 2020 – Konjunkturpaket

Auswirkungen der zeitlich befristeten Steuersätze im Rechnungswesen für Steuerberater

zum Webinar für Steuerberater

→ Unternehmen
ADDISON | Mehrwertsteuersenkung 2020 - Konjunkturpaket

Auswirkungen der zeitlich befristeten Steuersätze im Rechnungswesen für Unternehmen

zum Webinar für Unternehmen

→ Inhaber/Partner Steuerberaterkanzleien
ADDISON | Mehrwertsteuersenkung 2020 und die neue STBVV

Rechnungsschreibung mit neuer STBVV und den neuen MWSt.-Sätzen

zum Webinar für Inhaber/Partner

→ Handwerk
ADDISON Handwerk | Mehrwertsteuersenkung 2020 - Konjunkturpaket

Auswirkungen der zeitlich befristeten Steuersätze

zum Webinar für ADDISON Handwerk-Anwender

ADDISON

→ Senkung der Mehrwertsteuer ab 01. Juli 2020 

 → Kontenrahmenänderungen

Knowledge Base: KB 037410 Steuersenkung zum 01.07.2020 - ausführliche Dokumentation und Kontenrahmenänderungen

 

Tipps 

→ ADDISON Controlling
Erforderliche Anpassungen der Liquiditätsvorschau im Zuge der Mehrwertsteueränderung

ADDISON Controlling MWSt Anpassungen

Die Änderung der Mehrwertsteuer für den Zeitraum Juli-Dezember 2020 sollte im Controlling in der Liquiditätsvorschau korrekt abgebildet werden. Damit die USt-Zahllast richtig berechnet wird, sind Anpassungen im Zeilenstamm notwendig. Hierzu rufen Sie unter „Stammdaten | Zeilenstamm“ die Steuerung der Kostenarten auf und passen jeweils den USt./Vorsteuersatz entsprechend an. Da die Änderung der Mehrwertsteuer zeitlich befristet ist, kann mit dem Gültigkeitsdatum gearbeitet werden. Sollten Positionen mit unterschiedlichen Mehrwertsteuersätzen auf einer Kostenart zusammengefasst werden, dann ist ein durchschnittlicher Mehrwertsteuersatz zu hinterlegen.

 

Anleitungen für Ihre Software

Detaillierte Beschreibungen für die Umsetzung der Mehrwerststeuersanpassungen

→ ADDISON Software

→ ADDISON Handwerk

→ ADDISON TopBusiness
 

Beratungs- und Serviceleistungen

Individuelle Hilfe durch unsere Experten für die Mehrwerststeuersanpassungen

→  ADDISON Software

→ ADDISON Handwerk

 

 

ADDISON Akte-Anwender (tse:nit, cs:Plus)

→ Anwender
ADDISON Akte| Mehrwertsteuersenkung 2020 - Konjunkturpaket

Auswirkungen der zeitlich befristeten Steuersätze im Rechnungswesen für Unternehmen

zum Webinar für ADDISON Akte-Anwender

→ Inhaber/Partner Steuerberaterkanzleien
ADDISON Akte | Mehrwertsteuersenkung 2020 und die neue STBVV

Rechnungsschreibung mit neuer STBVV und den neuen MWSt.-Sätzen

zum Webinar für Inhaber/Partner

Anleitung für Ihre Software

→ ADDISON Akte (tse:nit/cs:plus)
→ Hinweise Rewe Stammdaten
→ Ergänzungn Rewe Stammdaten zum Update 28.2020 

Knowledge Base:

KB 037257 – ADDISON AKTE Rewe - Änderung Umsatzsteuersätze zum 01.07.2020
KB 37584 – ADDISON AKTE Rewe

 

SBS Rewe neo®-Anwender 

→ Anwender
SBS Rewe neo
® | Mehrwertsteuersenkung 2020 - Konjunkturpaket
Auswirkungen der zeitlich befristeten Steuersätze im Rechnungswesen für Unternehmen

zum Webinar für SBS Rewe neo®-Anwender

 

Anleitung für Ihre Software

→ SBS Rewe neo®
→ Hinweise Rewe Stammdaten
→ Ergänzungn Rewe Stammdaten zum Update 28.2020 

Knowledge Base

KB 037258 – SBS Rewe neo® - Änderung Umsatzsteuersätze zum 01.07.2020
KB 37585 – SBS Rewe neo

Systematik der Umstellung

Aktuell sieht der Zeitplan für das zweite Konjunkturpaket wie folgt aus: Die 2. und 3. Lesung im Bundestag und die 2. Beratung im Bundesrat sind für den 29. Juni 2020 vorgesehen, damit das Gesetz am 1. Juli in Kraft treten kann. Mit unserer Grafik zeigen wir Ihnen die Systematik im Rahmen der Umstellung Ihres Rechnungstools oder ERP-Systems auf einen Blick.

Systematik in der Gastronomie

Mit unserer Grafik zeigen wir Ihnen die Systematik im Rahmen der Umstellung in der Gatronomie  auf einen Blick.

ADDISON Beratung

Da Vor-Ort-Termine zur Zeit leider entfallen müssen, ergänzen wir unser Angebot durch Online-Beratungen, die ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst sind.

mehr Infos

ADDISON Sommeraktion

Für Kunden: Die ADDISON Sommeraktion zum Durchstarten.

mehr Infos

Virtuelle Infopoints für
ADDISON-Kunden

Mit unseren kostenlosen Infopoints bieten wir Ihnen die Möglichkeit an, sich einfach und effektiv über effizienzsteigernde Module zur Ergänzung Ihrer vorhandenen ADDISON-Softwarelösung zu informieren.

mehr Infos

ADDISON Akte-Beratung

Online-Beratungen als Ersatz für Vor-Ort-Termine: ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst.

mehr Infos

Virtuelle Infopoints für

ADDISON Akte (tse:nit/cs:plus)

→ SBS Software

 

Sommeraktion zum Durchstarten

für ADDISON Akte und SBS Software Kunden

für SBS Software Kunden

für ADDISON Akte Kunden

 

Informationen zum Kurzarbeitergeld

Wir haben für Sie wichtige Informationen zum Kurzarbeitergeld sowie zur Umsetzung des Kurzarbeitergeldes in Ihrer Software-Lösung zusammengestellt. 

Weitere Informationen zum Kurzarbeitergeld finden Sie im ADDISON UHD untern den Nummern

- 036622
- 036631
- 036645
- 036679
- 036683
- 036682
- 036675
- 036630

Die Anleitung für das ADDISON UHD finden Sie unter www.addison.de/uhd

Im Kundenforum steht Ihnen ein extra Bereich KUG und die aktuelle Situation zur Verfügung (Hinweis: Sie müssen sich in das Kundenforum einloggen/registrieren).

Das aktuelle Webinar "Kurzarbeitergeld" mit aktuellen Informationen zur Konjunkturpaket 2020 für ADDISON sowie SBS Software können Sie hier buchen.

Unterstützung bei der Einrichtung von Kurzarbeitergeld (Kug) erhalten Sie von unseren erfahrenen Kundenbetreuern über dieses Servicepaket. 

Kug / S-Kug und Krankheit

Wichtige Informationen für die Vorgehensweise bei Krankheitsfällen bei Kug/S-Kug. 

- Erkrankung tritt VOR Beginn der Kurzarbeit ein

- Erkrankung tritt WÄHREND der Kurzarbeit ein

- LFZ und Krankengeld sind für die Abrechnung relevant

Informationsblatt PDF öffnen

ADDISON-Update mit Neuerungen zu Lohn und Gehalt („Corona-Entschädigungen § 56 IfSG“, Kug) steht bereit 

Das ADDISON-Update 17.2020 steht seit 24.04.2020 im ADDISON-Internet-Assistenten zur Installation für Sie bereit. Es beinhaltet Änderungen zu unterschiedlichen ADDISON-Programmbereichen (Elster, Anlagebuchhaltung, Steuern), im Mittelpunkt steht die ADDISON Lohn- & Gehaltsabrechnung. Diese haben wir kurzfristig optimiert und um die gesetzlichen Sonderregelungen rund um Corona erweitert, damit Sie Ihre Lohnabrechnung auf dem aktuellsten Stand der Gesetzesbeschlüsse vornehmen können. Das Update hat folgende Schwerpunkte zu Lohn und Gehalt: 

- Erstattungsansprüche gem. § 56 IfSG (neue Lohnarten 1130-1132 Quarantäne, Kinderbetreuung) 
- Fehlzeitgründe für die Zeiträumen mit Erstattungsanspruch gem. § 56 IfSG 
- Neue Lohnart „3025 Sonderzahl. Corona st-/svfrei“ („Corona-Beihilfe“ bis 1.500 €) 
- Optimierungen bei der Berechnung von Kurzarbeitergeld (Kug): 
- SV-Anteile Übergangsbereich, Arbeitszeitkonten, Kug-Feiertag 
- Erweiterung der Auswertung Kug-Zuschuss für besser Nachvollziehbarkeit 
- Ergänzung der Auswertung Kost-Listen um die Erstattung für Kug und die SV-AG-Beiträge 

Anpassung/Erweiterung der Standardbuchungsbelege 

Überarbeitung der Abrechnungsprüfung bei der Erfassung von Urlaub im Baugewerbe  

Die Installation erfolgt wie gewohnt mit dem ADDISON-Internet-Assistenten. Weisen Sie ggf. Ihren EDV-Ansprechpartner auf das Update hin. Ob das Update bereits installiert wurde, erkennen Sie an der Versionsnummer 5.2.9 für die ADDISON Lohn- & Gehaltsabrechnung. Deren Installation können Sie an folgenden Stellen überprüfen: 

- Programmbereich/Reiter Online | ADDISON Updates | Updates und Service Releases. Hier finden Sie auch die zugehörigen Dokumentationen.
- ADDISON System Menü | Systeminformation | SW-Versionen 
- Oder auf jeder neu berechneten (simulierten) Verdienstabrechnung (z. B. Abrechnungsvorschau) wird die Versionsnummer links unten ausgewiesen. 

Nahezu täglich erreichen uns neue Anforderungen und Gesetzesänderungen, die wir für Ihre ADDISON-Software und derzeit insbesondere für die Lohn- und Gehaltsabrechnung schnellstmöglich aber auch sorgfältig umsetzen. Unser Entwicklungsteam arbeitet mit großem Einsatz daran, die neusten gesetzlichen Regelungen aufzugreifen, um Sie so bei der täglichen Arbeit zu unterstützen. 

[Download Info als PDF]

Ab sofort unterstützen wir die ADDISON-Nutzer zu den heißen Lohn-Themen Kurzarbeitergeld (Kug) und Insolvenz mit einer Sonder-Hotline.
Sie erreichen unsere Experten Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr unter der Nummer 07141 914-185.

Für SBS-Software-Anwender steht die SBS-Software-Serviceline für Kug unter 07252 919-201 zur Verfügung

Bitte nutzen Sie für alle anderen Fragen unsere regulären Support-Kanäle und Hotline-Nummern.

SBS Lohn plus® - Praxisbeispiele

wir haben für SBS Lohn plus®-Anwender einige Praxisbeispiele zusammengestellt.

Einige dieser Dokumente haben wir in der Lohnsoftware eingebunden. Diese sind über Hilfe ➡ Anwenderinformationen ➡ Kurzarbeitergeld Schnelleinstieg zu finden.

Hier die Dokumente zum Download [aktualisierte Versionen 24.4.2020]:

 

Des Weiteren haben wir für Sie in unserem User-Help-Desk viele Knowledge-Base Einträge erfasst. (Schnelleinstieg hier als PDF)

 

 

Anträge mit ELSTER-Nachrichten

Die eingeleiteten steuerlichen Hilfsmaßnahmen setzen v.a. an der Sicherung der Liquidität der Unternehmen an. Es handelt sich zunächst um Initiativen, die Regierung und Finanzverwaltung ohne Gesetzesänderungen und damit sehr schnell umsetzen können.

Vorauszahlungen auf Einkommen- und Körperschaftsteuer (inkl. Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer) sowie Gewerbesteuer können leichter angepasst werden. Sobald klar ist, dass die Einkünfte der Steuerpflichtigen im laufenden Jahr voraussichtlich geringer sein werden, werden die Steuervorauszahlungen unkompliziert und schnell herabgesetzt.

Die Gewährung von Steuerstundungen wird erleichtert. Die Finanzbehörden können Steuern stunden, wenn die Einziehung eine erhebliche Härte darstellen würde. Die Finanzverwaltung wird angewiesen, dabei keine strengen Anforderungen zu stellen. Bitte beachten Sie: Diese Anweisung hat keine unmittelbare Gültigkeit für Vorauszahlungen auf die Gewerbesteuer, da für deren Stundung die jeweilige Gemeinde zuständig ist; es ist zu hoffen, dass sich möglichst viele Kämmereien dem Vorbild der Finanzverwaltung anschließen werden.

Auf Säumniszuschläge und Vollstreckungsmaßnahmen (z.B. Kontopfändungen) wird bis zum 31. Dezember 2020 verzichtet, solange der Schuldner einer fälligen Steuerzahlung unmittelbar von den Auswirkungen des Corona-Virus betroffen ist.

Bereits heute können Sie diese Anträge über die Rubrik „ELSTER-Nachrichten“ mit unserer Software für Ihre Mandanten stellen. Nutzen Sie für den Antrag auf Herabsetzung der Vorauszahlung unsere ELSTER Nachricht „eAntrag Vorauszahlungsanpassungen“.

Unsere Musterformulierung entnehmen Sie bitte dem Screenshot. Diese Begründung wurde vom bayrischen Landesamt für Steuern bereits veröffentlicht.

Nutzen Sie unsere „eSonstigen Nachrichten“ um alle weiteren Anträge zu stellen, wie den Erlass der Säumniszuschläge oder den Antrag auf Vollstreckungsaufschub.

Gleichzeitig können Sie mit unseren „ESLTER-Nachrichten“ Einspruch einlegen sowie eine Fristverlängerung beantragen.

Mit unserem kurzen Video zeigen wir Ihnen genau wo sie die „ELSTER-Nachrichten“ finden.

Fristverlängerung 2018: Nutzen Sie unsere „ELSTER Nachrichten“ um die Fristverlängerung zu beantragen.

Das Hessische Ministerium der Finanzen hat sich an den Steuerberaterverband Hessen mit der Information gewandt, für die Jahressteuererklärungen (inkl. Gewinnermittlungen) für den Veranlagungszeitraum 2018 in allen steuerlich beratenen Steuerfällen eine Fristverlängerung bis zum 31.05.2020 einzuräumen. Individuelle Anträge sind demnach bei den hessischen Finanzbehörden nicht erforderlich. Die Festsetzung von Verspätungszuschlägen wird entsprechend ausgesetzt.

Das Finanzministerium Schleswig-Holstein hat den Steuerberaterverband Schleswig-Holstein informiert, dass die Finanzämter in Schleswig-Holstein angehalten sind, Fristverlängerungsanträgen von Angehörigen der steuerberatenden Berufe, [für die Steuererklärungen für den Veranlagungszeitraum 2018] ggf. rückwirkend bis zum 31.05.2020 zu entsprechen. Auf eine gesonderte Prüfung des Verschuldens an der Fristversäumnis wird ausnahmsweise verzichtet. Verspätungszuschläge, die im Rahmen der Ermessensentscheidung evtl. trotz der Fristverlängerung festgesetzt werden sollten, sollen auf Antrag erlassen werden.

Das Ministerium der Finanzen des Landes Sachsen-​Anhalt hat die Finanzämter mit Erlass vom 23. März 2020 angewiesen, Fristverlängerungsanträgen von Angehörigen der steuerberatenden Berufe, die ebenfalls von der Corona-​Krise betroffen sind, rückwirkend ab dem 1. März 2020 bis zum 31. Mai 2020 zu entsprechen. Damit soll der durch die Corona-​Krise erheblich angespannten Personalsituation in den Steuerberatungskanzleien Rechnung getragen werden. Etwaige trotz der Fristverlängerung festgesetzte Verspätungszuschläge können auf Antrag erlassen werden.

 

Bundesländer mit Fristverländerung

  • Bayern
  • Rheinland-Pfalz
  • Sachsen

Videoanleitung
ADDISON und ADDISON Akte

[aktualisierte Version, inkl. ADDISON Akte ( tse:nit, cs:Plus)]
Direkter Einsprung zu ADDISON Akte [
]

Keine pauschalen Stundungsanträge für noch nicht fällige Steuern

Eine Stundung ist erst nach Festsetzung bzw. Anmeldung der entsprechenden Steuerforderungen möglich. Stundungsanträge können daher erst dann eingereicht werden, wenn die aus einer Festsetzung bzw. Anmeldung resultierende Zahllast feststeht. Das heißt, es können keine pauschalen Stundungsanträge für erst künftig fällige Steuern gestellt werden.

Quelle: Finanzamt Bayern

Umsatzsteuer-Sondervorauszahlung

Sichern Sie mit unserem Umsatzsteuer-Modul die Liquidität für Ihren Kunden. Tragen Sie in der Zeile 22 eine 1 ein und in Zeile 24 eine 0. Damit setzen Sie die Sondervorauszahlungen für Dauerfristverlängerungen bei der Umsatzsteuer auf 0 € und erhalten diese zurück. Dies sichert einen  Teil der Liquidität.

Umsatzsteuervoranmeldungen

Auf Antrag Fristverlängerung für die Abgabe der Umsatzsteuer-Voranmeldungen, die bis zum Ablauf des 10. April 2020 einzureichen sind, um bis zu zwei Monate.

  • Auf Antrag zinslose Stundung der bis 31.12.2020 fällig werdenden Umsatzsteuer-Voranmeldungen zunächst für 3 Monate

Quelle: Staatsministerium für Finanzen Bayern

Die folgenden Länder erstatten auf Antrag die UmsatzsteuerSondervorauszahlungen:

  • Berlin
  • Bayern
  • Baden-Württemberg
  • Brandenburg
  • Bremen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Rheinland-Pfalz
  • Niedersachsen
  • Bremen
  • Thüringen
  • Hessen
  • Saarland
  • Schleswig-Holstein
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt

[aktualisiert 2.4.2020]

Lohnsteueranmeldung - Fristverlängerung

Auf Antrag gewährt Bayern Fristverlängerung für die Abgabe der Lohnsteueranmeldungen, die bis zum Ablauf des 10.04.2020 einzureichen sind, um bis zu zwei Monate.
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, Stichwort: Lohnsteuer https://www.stmfh.bayern.de/service/finanzielle_hilfen/corona_2020/

 ... für die Abgabe der LSt-Anmeldung in NRW -  https://www.finanzverwaltung.nrw.de/sites/default/files/asset/document/frist_lsta_0.pdf

Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer

  • Steuer:
    Auf Antrag zinslose Stundung der Erbschaft-und Schenkungsteuer bis zu drei Monaten
  • Steuererklärung:
    Auf Antrag Fristverlängerung bis zu drei Monaten
  • Feststellungserklärung im Bereich Unternehmensvermögen:
    Auf Antrag Fristverlängerung bis zu drei Monaten

https://www.stmfh.bayern.de/se…ktjmVnD1YVEUSP1OFdw8mbD5k

KfW-Hilfe

Sollten Sie für Ihre Mandanten, die KfW-Hilfen in Anspruch nehmen, müssen Sie dem Antrag eine Rentabilitätsplanung und eine Liquiditätsplanung für 2020 und 2021 beifügen. Ansonsten wird der Antrag nicht bearbeitet.

Einfache Erstellung einer Rentabilitätsplanung (klicken zum Öffnen der Anleitung)

Sollten Sie für Ihre Mandanten, die KfW-Hilfen in Anspruch nehmen, müssen Sie dem Antrag eine Rentabilitätsplanung und eine Liquiditätsplanung für 2020 und 2021 beifügen. Ansonsten wird der Antrag nicht bearbeitet 

Einfache Erstellung einer Planung 

Mit Hilfe der Planhochrechnung im Controlling kann zunächst eine Grobplanung erstellt werden. Der Aufruf erfolgt über „Planung | Planhochrechnung / Jahreswechsel“. Im Beispiel werden die Planwerte für 2020 errechnet, indem die Istwerte aus 2019 mit einem Abschlag von 5% hochgerechnet werden. 

 

Anschließend können die errechneten Planwerte angepasst werden, bspw. über „Planung | Planerfassung“ … 

... oder über „Planung | Plan-Schnellerfassung“. 

 

Über „Infos“ lassen sich dann Auswertungen aufrufen, bspw. ein Plan/Ist-Vergleich. 

 

Eine Liquiditätsplanung ist über „Liquidität | Liquiditätsvorschau“ aufruf- und anpassbar. 

 

 



Nachrichten aus den Ämtern, Behörden und Verbänden

Frist zum Vorsteuer Vergütungsverfahren für 2019 aus Nicht-EU-Ländern läuft am 30.06.2020 ab!

Jedes inländische Unternehmen, das zum Vorsteuerabzug befugt ist, kann beim Vorsteuer-Vergütungsverfahren teilnehmen.

→ Planen Sie den Postweg mit ein!
Ihre Anträge müssen bis zum *30.06.2020* bei der ausländischen Behörde eingegangen sein.
Die Frist vom 30.06.2020 ist nicht verlängerbar.

→ Bei welchen Ländern können Sie einen Antrag stellen?
Hier finden Sie die aktuelle Liste der Länder: tinyurl.com/UST-Laender

→Achten Sie auf die Keyfacts:
• Es gibt einen Mindestvergütungsbetrag von 1.000 Euro.
• Der Zeitraum muss mindestens 3 Monate betragen und darf 12 Monate nicht überschreiten.
• Rechnungen sind im Original einzureichen.
• Besteht der Anspruch erst im November und Dezember, kann der Zeitraum auch weniger als 3 Monate betragen. Der Mindestbetrag reduziert sich dabei auf 500 Euro.

 

 

Corona-Soforthilfe auch für Vermieter von Ferienwohnungen und Ferienhäusern

Auch Vermieter von Ferienwohnungen und Ferienhäusern können die Soforthilfe des Bundes (Soforthilfe-Corona) beantragen.

Allerdings kommt es ganz entscheidend darauf an, ob es sich um eine gewerbliche Vermietungstätigkeit handelt (also Einkünfte aus § 15 EStG vorliegen) handelt oder nur private Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung erzielt werden (dann liegen Einkünfte aus VuV gemäß § 21 EStG vor).

Nur dann, wenn nach dieser steuerrechtlichen Einordnung eine gewerbliche Tätigkeit gegeben ist, kann ein Antrag auf Corona-Soforthilfe gestellt werden.

Wann werden Ferienimmobilien "gewerblich" vermietet?

Bei der Vermietung von Ferienwohnungen und Ferienhäusern liegt eine gewerbliche Vermietung dann vor, wenn

·        die Vermietung im Haupterwerb erfolgt,

·        die Vermietung zu touristischen Zwecken erfolgt,

·        die Immobilie maximal für jeweils sechs Wochen vermietet wird und entsprechende Mieterwechsel stattfinden,

·        zusätzliche Dienstleistungen angeboten werden (z.B. Reinigung, Frühstück usw.) und

·        die Vermietung fortlaufend geschäftsmäßig beworben wird.

Die Beschäftigung von Angestellten oder Hilfspersonal ist nicht Voraussetzung für die Annahme einer gewerblichen Vermietungstätigkeit.

Grunderwerbsteuer wird in Bayern bist Jahresende gestundet.

Quelle: Staatsminisiterium für Finanzen Bayern

Wohlwollende Prüfung der Verspätungs- und Säumniszuschläge

Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen teilte der Steuerberaterkammer München am 16. März 2020 mit:  Es prüfe wohlwollend, ob Verspätungs- und Säumniszuschläge für nach dem 10. März 2020 verwirklichte Sachverhalte wegfallen können. Dasselbe gilt für die Aussetzung von vorzeitigen Vorabanforderungen von Steuererklärungen.

Die Verbände haben bereits weitere Erleichterungen angeregt:

·        Bevorzugte Veranlagung zu Steuererklärungen mit voraussichtlichen Erstattungsansprüchen;

·        Aussetzung des regulären Besteuerungsverfahrens

·        Ausdehnung des Verzichts auf Säumniszuschläge auf Verspätungszuschläge und Verzicht auf jegliche Verzinsung

·        Erweiterte Möglichkeit, bei der Umsatzsteuer zur IST-Besteuerung zu optieren.

 

Quelle: https://www.finanzamt.bayern.de/LfSt/

Google Analytics wurde deaktiviert